Presse

2008  |2007 | 2006 | 2005 -1998

DELDORADO - November 2006

Um neue Mitglieder zu werben, muss man sich auch mal etwas Neues einfallen lassen. So geschehen beim Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug. Der zog kürzlich an einem einzigen Tag nicht nur durch die Innenstadt, gastierte im Delfina und im Jute-Center, fuhr nach Huchting  und  Annenheide, sondern obendrein marschierte man 40 Mann und Frau stark in der Fußgängerzone auch noch in einige Geschäfte, wie zum Beispiel C&A. Das war schon ein seltener Anblick, die Musikanten auf der Rolltreppe zu erleben.

 

Delmenhorster Zeitung - 7.10.2006
"Delme-Schnack"

Um neue Mitglieder zu werben, muss man sich auch mal etwas Neues einfallen lassen. So geschehen beim Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug. Der zog kürzlich an einem einzigen Tag nicht nur durch die Innenstadt, gastierte im Delfina und im Jute-Center, fuhr nach Huchting  und  Annenheide, sondern obendrein marschierte man 40 Mann und Frau stark in der Fußgängerzone auch noch in einige Geschäfte, wie zum Beispiel C&A. Das war schon ein seltener Anblick, die Musikanten auf der Rolltreppe zu erleben. Immer dabei: das ,,buten und binnen"-Fernsehteam.

 

Radio Bremen TV "buten un binnen" - 23.09.2006

Um das Video zu sehen klicken Sie bitte auf das Bild und dann auf der Homepage von Radio Bremen "buten un binnen"  nochmals unter "Spielmannszug sucht Nachwuchs".

 

Delmenhorster Kreisblatt - 25.09.2006
"Spielmannszug auf großer Werbetour"
DSF wirbt mit Stadttour um Mitglieder

DELMENHORST   (DH).   Eine kleine logistische Meisterleistung hat der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug 1983 (DSF) am Sonnabend vollbracht: Den ganzen Tag über begab man sich auf große Werbetour zu Fuß und per Bus in alle Ecken und Winkel des Delmenhorster Stadtgebiets. Zum ersten Mal ging der DSF auf diese Stadttour, und die Idee dazu ging von einem Neuling aus: Markus Weise, den Faschings-Freunden in Ganderkesee bestens bekannt von seinen umjubelten Parodien bei den Büttenabenden, ist seit gut einem Jahr - der Liebe wegen - Mitglied im DSF. Schnell hat er die Querflöte erlernt, und jetzt zieht er mir durch die Straßen, um die Menschen mit Tschingderassabum zu unterhalten.
Über 40 Mitglieder mit einer Altersspanne von fünf bis 73 Jahren hat der DSF derzeit, aber damit gibt sich Vorsitzender Klaus Sindermann alles andere als zufrieden: ,,Wir hatten einmal 80 Mitglieder, und da wollen wir winder hinkommen."
Das lässt sich mit einer Werbetour allein nicht bewerkstelligen, diese ist aber schon einmal ein guter An fang. Und so zogen die Trommler, Trompeter und F1ötenspieler nebst Cheerleadern angeführt von Stabführerin Indra Sindermann durch die Straßen der Innenstadt, gaben kleine Platzkonzerte vor diversen Geschäften und begaben sich per Bus zu Auftritten his nach Huchting, Annenheide und Deichhorst. Natürlich muss man musikalisch mit der Zeit gehen, und so verrät Markus Weise, dass derzeit die Fußball-Fanhymne ,,54 - 74 - 90 - 2010" einstudiert wird. Die Herzen der Fugballfans hätte man damit schon gewonnen.

 

Delme Report - 24.09.2006
"Spielmannszug auf "Mini-Tournee"

Einen wahren Musikmarathon haben gestern die Mitglieder des Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzugs, um Mitglieder zu werben, hinter sich gebracht. Um 8.45 Uhr begannen die Musikanten ihre „Mini-Tournee" am Jute Center und boten dort den  Bürgern musikalische Unterhaltung, auch in Bussen (Foto). Nach einem Intermezzo in der Delmenhorster Innenstadt zogen sie weiter in das Möbelhaus Zurbrüggen und beendeten ihr Dauerspiel im Bremer Roland Center. Foto: Konczak

 

Delmenhorster Kurier - 23.09.2006
"Klingende Stadt"

Delmenhorst (gw). In eine klingende Stadt verwandelt sich am heutigen Sonnabend, 23, September, Delmenhorst. Der  Spielmanns-  und  Fanfarenzug (DSF) unternimmt eine Tour durch die Stadtteile bis hin zum Roland-Center in Bremen-Huchting. Überall auf der Route gibt es kleine Platzkonzerte. Start ist um 8.45 Uhr am Jute-Center. Höhepunkte der Veranstaltung sind die Auftritte in der Innenstadt etwa von 10.15 bis 12.15 Uhr. Geplant ist dabei auch ein Konzert auf der Außenterrasse des Delfina von 12.15 bis 11.35 Uhr. Der Schlussakkord erklingt am Nachmittag am Roland-Center.

 

Delme Report - 20.09.2006
"Musik in Bussen und Geschäften"
Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug auf Ein-Tages-Tournee durch die Stadt

Von Jochen Brünner
Eine originelle Art der Mitgliederwerbung hat sich der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug 1983 e. V. (DSF) ausgedacht: Am kommenden Samstag veranstalten die Musiker eine „Mini- Tournee" durch die Stadt.

Frei nach dem TV-Motto. „Mittendrin statt nur dabei" wird der DSF kleine Platzkonzerte an verschiedenen Stellen der City geben. Auftakt der Tour ist um 8.45 Uhr am Jute Center. Zwischen 10.15 und 12.15 Uhr marschieren die Musiker durch die Innenstadt und machen unter anderem vor Karstadt, vor C&A und vor H&M kurz Station. Das Delfina stellt ab 11.15 Uhr seine Außenterrasse als Bühne zur Verfügung. „Teilweise dürfen wir sogar in den Geschäften direkt zwischen der Ware spielen", freut sich Organisator Markus  Weise über das Interesse der Geschäftsleute. So gibt es etwas bei Wal Mart an der Seestraße Live-Musik von 14 Uhr bis 14.30 Uhr, anschließend zieht der DSF weiter zum Möbelhaus Zurbrüggen.
Den Transport von Ort zu Ort legen die Musikerinnen und Musiker mir öffentlichen Verkehrsmitteln zurück."Wenn die anderen Fahrgaste einverstanden sind werden wir auch in den Delbus-Bussen  musizieren",  so  Weise. Letzte Station der Stadttour ist zwischen 15.45 Uhr und 16.15 Uhr das Bremer Roland Center.
„Wir haben zurzeit zwar etwa 90 bis 100 Mitglieder, aber davon sind nur etwa 40 bis 50 aktiv",   sagt  Vorsitzender Klaus Sindermann.  ,,Früher waren wir schon mal mit 80 Leuten auf der Straße, und das ist die Größenordnung, wo wir wieder bin wollen." Derzeit absolviert der DSF etwa 30 bis 40 Auftritte im Jahr überwiegend beim Musik und  Schützenfesten. Auch beim Kramermarktsumzug ist der Spielmannszug eine feste Größe. Mitmachen kann jeder. Musikalische Vorkenntnisse sind hilfreich, aber keine Bedingung, die Instrumente stellt der Verein.
Weitere Informationen zum Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug gibt es bei Klaus Sindermann unter der Rufnummer 28 92 22 oder  im  Internet  unter
www.dsf-1983-ev.de

 

Kreisblatt am Sonntag - 13.08.2006
"Zur Einstimmung Kranzbinden mit Musik"

Die Schützenbrüderschaft Delmenhorst hat ihr großes Fest, das erst am morgigen Montag mit dem Katerfrühstück ausklingt, am vergangenen Freitagabend am Gneisenauweg 2 (Familie Klein) mit dem Kranzbinden eröffnet. "Unterstützung" erhielt sie dabei vom Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug (DSF). Der Höhepunkt gestern war der Festball mit Tombola. Am heutigen Sonntag geht es um 10 Uhr weiter mit dem Treffen beim Jugendkönig Renée am Schollendamm - der DSF ist auch wieder dabei. Um 12.40 Uhr marschieren die Schützen Richtung König, und um 16Uhr beginnt das Königsschießen. Im Anschluss werden die neuen Regenten ausgerufen.

 

Kreisblatt am Sonntag - 6.08.2006
"Neuer Volkskönig gesucht"

Foto: Christian Schnöink

2008  |2007 | 2006 | 2005 -1998