Presse

2008 | 2007 | 2006 | 2005 -1998

 

Delmenhorster Kreisblatt - 18.12.2007 (Titelseite)
"Pauken und Fanfaren beim Delmenhorster Kreisblatt"

Ein Ständchen als Dankeschön für die redaktionelle Begleitung hat der Delmenhorster Fanfarenzug am Wochenende den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Delmenhorster Kreisblattes gebracht. In den Redaktionsräumen und in der Geschäftsstelle an der Langen Straße spielten und tanzten die Mitglieder, bevor sie weiter durch die Delmenhorster Innenstadt zogen. (Foto: Thorsten Konkel)

 

Nordwest-Zeitung - 18.12.2007
"Musikalischer Weihnachtsgruß für das NWZ-Redaktionsteam"

Musikalischen Besuch erhielt die NWZ vom Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug. In blaue bzw. rote Uniformen und mit Weihnachtsmützen versehen überbrachten die 20 Mitglieder der Redaktion in Delmenhorst einen ungewöhnlichen Weihnachtsgruß. Fanfaren, Marschtrommeln, Flöten - da wurden auch die Nachbarn hellhörig. Den Auftritt unterstützten fünf Mitglieder der Tanzgruppe mit ihren schillernden Poms. (Bild: ANVO)

 

"Fasching um den Ring 2008" Verlagsbeilage Delmenhorster Kreisblatt - 18.12.2007

Anmerkung: Unser Mitglied Christina Schiffmann aus der Tanzgruppe hat es auf die Titelseite der diesjährigen Faschingsausgabe geschafft.

 

Delme Report - 16.12.2007
"Besuch mit Pauken und Trompeten"

Über lautstarken Besuch konnte sich am Freitag die Redaktion des DELME REPORT freuen. Rund 20 Musiker des "Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug" hatten ihre Ausgehuniform übergeworfen, um den Journalisten ein Ständchen zu bringen. Zur Melodie von "Trippelbrüder" warfen die Tänzerinnen nicht nur ihre PomPoms, sondern auch schwungvoll ihre Beine in die Luft.

 

Nordwest-Zeitung - 1.12.2007
"Ein Wochenende zum besseren Kennenlernen"
VEREIN Jugendgruppe des DSF unternimmt gemeinsame Fahrt nach Steinkimmen

ANVO
DELMENHORST - Zum Kennenlernen ist die Jugendgruppe des Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug 1983 e.V. (DSF) für ein Wochenende ins Naturfreundehaus nach Steinkimmen gefahren. Die mehr als 20 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 21 Jahre begaben sich mit Jugendsprecher Patrick Wessling und zwei weiteren Betreuern auf Schatzsuche im Wald, veranstalteten ein Tischtennisturnier und weitere Kennenlern- und Gesellschaftsspiele.
Das Kochen übernahmen die „Großen“ aus der Gruppe, auf den Tisch kamen die Lieblingsrezepte der Jugendlichen, die schon bei Vereinsfeiern erprobt worden waren. Seit circa 20 Jahren veranstaltet der Musikverein ein solches Kennenlernwochenende zur „Stärkung und Förderung der Gemeinschaft“. Jedes Jahr seien neue Mitglieder in der Jugendgruppe dabei, die sich durch ein solches Wochenende besser in die Gemeinschaft integrieren könnten. Beim DSF macht die Jugend nach eigenen Angaben mit 50 Mitgliedern etwa die Hälfte der Gesamtmitgliederzahl aus.

 

Delmenhorster Kreisblatt - 23.11.2007

 

Delmenhorster Kurier - 21.11.2007
"Bei Schatzsuche und Spielen angefreundet"
Jugendgruppe des Spielmanns- und Fanfarenzug verbrachte Kennenlern-Wochenende in Steinkimmen

Von unserer Redakteurin Christina Steinacker
DELMENHORST. Mehr über einander erfahren Freundschaft knüpfen - diesem Zweck dient das alljährliche "Kennenlern-Wochenende", das die Jugendgruppe des Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzugs im Naturfreundehaus Steinkimmen verbringt.
Dort quartierten sich kürzlich nun wieder 30 Jungen und Mädchen zwischen sechs und 21 Jahre ein. Jugendsprecher Patrick Wessling hatte mit zwei Betreuern ein buntes Programm für die Jugendlichen, unter ihnen auch neue Mitglieder, zusammengestellt. Neben Kennenlern- und Gesellschaftsspielen wurde eine Schatzsuche und ein Tischtennisturnier veranstaltet.
Die Verpflegung übernehmen traditionell die "Großen" der Jugend. Gekocht wurden verschiedene "Lieblingsessen" nach eigenen Rezepten der Mitglieder.

 

Delmenhorster Kurier - 24.09.2007
"
Über den Dächern der Stadt"
Tour führte Spielmanns- und Fanfarenzug auch auf den Wasserturm

Von unserem Redakteur Kai Purschke
DELMENHORST. Wahrlich hoch hinaus kam am Sonnabend der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug (DSF): Die Musiker spielten auf dem Wasserturm. Der Auftritt über den Dächern der Stadt, wo der DSF zuletzt vor knapp zehn Jahren spielte, war Bestandteil einer Werbetour. Die knapp 60 DSF-Mitglieder trafen sich am frühen Morgen und marschierten dann kreuz und quer durchs Stadtgebiet. Immer wieder legten sie kurze Stopps ein, gaben hier und da ein Platzkonzert und waren auch schon wieder verschwunden. Zwar lag der Schwerpunkt der Tour auf dem Innenstadtbereich, doch ließen es sich die Musiker nicht nehmen, auch die weiter außerhalb gelegenen Geschäfte zu besuchen. Dafür benutzte der DSF ein Sonderfahrzeug der Delbus.

 

Delmenhorster Kreisblatt - 24.09.2007

 

Delmenhorster Kreisblatt - 19.09.2007
"
Spielmanns- und Fanfarenzüge bestimmen ihre neuen Leiter"
Fünf Mitglieder des DSF teilen sich zukünftig die Aufgaben

Delmenhorst (TK). Die Züge des Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzugs (DSF) haben neue Stabsleiter. Die Nachfolge von Indra Sindermann und Silvia Lukowski-Bahrs (Spielmannszug) treten Sandra Strauß (39), Sonja Alers (18) und Dennis Sänger (16) an. Das haben die aktiven Mitglieder entschieden. Den Fanfarenzug leiten ab sofort Ilona Skrzypek (23) und Walter Alers (42). Sie lösen damit Klaus Sindermann ab.
Sandra Strauß wird vorwiegend den Übungsbetrieb des Spielmannszuges leiten. Sonja Alers’ Aufgabe wird es sein, bei Aufführungen des Zuges die Leitung zu übernehmen. Dennis Sänger (Nachwuchsstabsführer) wird beide unterstützen.
Die Fanfarenzug-Leiter Ilona Skrzypek und Walter Alers kümmern sich hingegen um die Ausbildung der Anfänger und Fortgeschrittenen sowie um die Zugbegleitung.

 

Nordwest-Zeitung - 18.09.2007
"Spielleute wählen sich eine neue Führung"

DSF Wechsel bei den Stabführungen

LO. DELMENHORST - Stabwechsel beim „Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug 1983“ (DSF): Indra Sindermann, die seit 1998 für die Leitung des Spielmannszuges verantwortlich zeichnete, und Silvia Lukowski-Bahrs, die sie dabei seit 2005 unterstützt hat, kehren als aktive Musikerinnen in die Reihen des Spielmannszuges zurück. Nach der Entscheidung der DSF-Mitglieder übernehmen nun Sandra Strauß (39 Jahre), Sonja Alers (18) und Dennis Sänger (16) die Leitung.
Strauß wird vorwiegend den Übungsbetrieb leiten, während Sonja Alers bei den Auftritten die Stabführung übernehmen soll. Dennis Sänger ist als Nachwuchsstabführer zur Unterstützung beider gewählt worden.
Die Stabführung des Fanfarenzuges hat Klaus Sindermann in die Hände von Ilona Skrzypek (23) und Walter Alers (42) abgegeben. Beide kümmern sich um die Ausbildung der Anfänger und Fortgeschrittenen.
Bereits zu Beginn dieses Jahres hatte Monika Kukat nach acht Jahren die Leitung der Tanzgruppe an ihre Tochter Claudia Kukat und Jacqueline Wesling (beide 17) abgegeben. Sie leiten Tanzgruppe und Übungsbetrieb nun gemeinsam und haben sich u. a. als Ziel gesetzt, das Schlagwerk durch Landsknechttrommeln und Tim Toms aufzuwerten sowie die Qualität des Musikrepertoires zu steigern.
@ Mehr Infos unter:
www.dsf-1983-ev.de

 

Delmenhorster Kreisblatt - 18.09.2007
"Mitspielen im Fanfarenzug"

Delemnhorst (KM). Ob Querfkötem Lyra oder Marschtrommel - der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug (DSF) bietet die Möglichkeit, diese oder andere Instrumente zu erlernen. Auch, wer die Tänze des DSF lernen möchte, kann sich unter (04221) 28 92 22 melden oder donnerstags von 17 bis 20.45 Uhr in die Grundschule Annenheide kommen.

 

Delmenhorster Kreisblatt - 18.09.2007
"DSF lädt nur Presse ein"

In dem Artikel "Fanfarenzug geht demnächst auf Werbetour" vom Freitag hieß esm dass der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug alle Bürger zu einem Gruppenfoto auf den Wasserturm einlädt. Das ist nicht richtig. Die Einladung richtet sich nur an die Presse.

 

Delmenhorster Kreisblatt - 14.09.2007
"Fanfarenzug geht demnächst auf Werbetour"
Platzkonzerte vor größeren Geschäften

Delmenhorst (DM). Der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug startet am Sonnabend, 22. September eine Werbetour mit dem Ziel neue Mitglieder für ihren Verein zu gewinnen. Dabei macht der Zug Station bei diversen Firmen und Geschäften (zum Beispiel Saturn und Zurbrüggen) und tritt mit Platzkonzerten dort auf.
Die Resonanz der Firmen im letzten Jahr seir sehr positiv gewesen. Alle, die an einem Foto auf dem Wasserturm interessiert sind, sind eingeladen, gemeinsam mit dem Vereinsmitgliedern zu einem Gruppenfoto auf den Wasserturm zu steigen. Anschließend fährt der Verein mit einem Sonderbus der Firma Delbus zu den geplanten Standorten. Treffen ist um 9.45 Uhr am Jute Center in Uniform.

 

Delmenhorster Kreisblatt - 11.09.2007 und  12.09.2007
"Anno 1986: Festumzug"

Unser heutiges Nostaligiefoto zeigt den Umzug durch die Innenstadt zum Kramermarkt im Herbst 1986, genauer gesagt einige Damen, die wohl dem Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug angehören. Wer die Uniformierten erkennt, meldet sich heute bei der Redaktion unter der Rufnummer (04221) 156 - 220.

 

(...) Die beiden Damen auf dem gestrigen Foto heißen Diana Naumann (l.) und Claudia Bohlen. Das wussten Eugen-Klaus Homburg und Gitta Findeisen.

 

Kreisblatt am Sonntag - 12.08.2007
"95. Fest der Schützenbrüderschaft"
Heute Umzug/ Vorjahreskönig Kai Dorn wird abgeholt

 

Kreisblatt am Sonntag - 30.07.2007
"1847er bitten zum 160. Fest"

 

Delmenhorster Kreisblatt - 30.07.2007
"Die Gemeinde hat ihre neuen Regenten"
Walter Cordes aus Hude und Anja Scnell aus Hurrel bilden das Königspaar der örtlichen Schützen

(...) Musikalisch wurden sie dabei von den Fanfaren- und Spielmannszügen Delmenhorst und Neuenkoop-Köterende begleitet. (...)

 

Nordwest-Zeitung - 30.07.2007
"Cordes und Schnell regieren"
TRADITION Neun Vereine feiern in Hurrel das Gemeindeschützenfest

(...) Dass Ihnen dabei nicht die Lust am Marschieren verging, dürfte nicht zuletzt auch an der musikalischen Unterstützung durch die Spielmanns- und Fanfarenzüge aus Delmenhorst und Neuenkoop-Köterende gelegen haben.(...)

 

Delmenhorster Kreisblatt - 27.07.2007
"Programm für das 160. Schützenfest steht fest"
Beginn am 4. August mit Festumzug

(...) Danach setzt sich der Festumzug, der musikalisch vom Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug begleitet wird, durch Deichhorst in Bewegung.(...)

 

Delmenhorster Kurier - 26.07.2007
"Spontane Konzerte für Camper"
Spielmanns- und Fanfarenzug noch bis Sonnabend im Zeltlager

Von unserem Mitarbeiter Martin Siemer

Delmenhorst-Dötlingen. Die Frage „Wo finde ich hier den Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug?“ beantwortete der Platzwart des Campingplatzes Aschenbeck in der Gemeinde Dötlingen kurz und knapp. „Dem Weg nach, hinter der Kurve hören Sie die schon.“ Und richtig, kaum hatte man die Biegung hinter sich, wehten Fanfarenklänge, Pauken- und Beckenschläge über den großes See im hinteren Teil des Platzes.

Dort haben die rund 40 jugendlichen Teilnehmer des „DSFZ“ noch bis Sonnabend ihre Zeltstadt aufgebaut. Und trotz des wechselhaften, sehr feuchten Wetters herrscht gutes Stimmung. Pressesprecher Markus Weise hat die Heckklappe seines Kombis aufgeklappt. Auf der Ladekante sitzen einige der Spielleute, andere gruppieren sich im Kreis um das Auto. „Eigentlich wollten wir nur ein Lied spielen, jetzt sind wir schon wieder eine Stunde am musizieren“, erzählt Weise. Gemeinsam mit Freundin Ilona Skrzypek hatte er die Nacht auf der Ladefläche campiert. „Am Dienstagabend hat der Sturm unser Zelt platt gemacht.“ Seit acht Jahren kommt der Musikzug nach Aschenstedt. „Wir fühlen uns hier richtig wohl“, erzählt Ilona Skrzypek. Sie ist einer der Stabführerinnen der Musiker. „Es ist gar nicht so einfach, für einen Spielmannszug einen Campingplatz auf zu tun“, sagt sie. In Aschenstedt sind die Musiker jedoch gern gesehene Gäste. „Wir haben in diesem Jahr auch schon mehrere Geburtstagsständchen für andere Camper gespielt“, erzählt Weise. Dazu kommen immer wieder spontane Platzkonzerte. „Denen muss man schon die Instrumente wegnehmen, damit sie aufhören zu spielen“, stellt einer der Mitcamper schmunzelnd fest.

Doch nicht nur Musik steht auf dem Wochenprogramm. Gemeinsam mit Patrick Wesling hat Skrzypek ein buntes Unterhaltungsprogramm für die Kinder und Jugendlichen zusammengestellt. Dazu gehören verschiedene Wettbewerbe, ein Besuch im Rämmi Dämmi Kinderland oder im Tierpark Ostrittrum. Gegen das feuchte Sommerwetter haben die Spielleute ihre gute Laune. „Einer unserer Jugendlichen“, erzählt Weise, „hat das Feuerholz schon mit einem Fön getrocknet“.

 

Delmenhorster Kreisblatt - 26.07.2007
"Fanfarenzug stärkt Einheit beim Campingplatz"
Delmenhorster haben vor 7 Jahren die Anlage in Aschenbeck entdeckt

Aschenbeck (GB). Auch nach 31 Jahren hat der Campingplatz Aschenbeck in der Gemeinde Dötlingen nichts von seiner Attraktivität verloren. „Hier machen derzeit mehr als 500 Menschen Urlaub“, sagt Frauke Reuter, die den Platz zusammen mit ihrem Bruder Gerd Aschenbeck betreibt.
„Rund zwei Drittel unserer Gäste sind Stammkunden“, so Reuter. Zu den regelmäßig wiederkehrenden Gästen gehört der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug, der im Jahr 2000 die Annehmlichkeiten in Aschenbeck entdeckt hat. „Dieses Mal sind wir mit 35 Spielleuten zwischen acht und 65 Jahren hier“, erklärt Pressesprecher Markus Weise, einer der drei Betreuer.
Das gemeinsame Zeltlager in Aschenbeck diene dazu, die Einheit innerhalb der Gruppe zu stärken und neue Mitglieder zu integrieren, so Weise. „Außerdem sind wir ja nicht allzu weit von Delmenhorst entfernt, so dass immer schnell Nachschub besorgt werden kann.“
Das 16 Hektar große Gelände hat ganzjährig geöffnet und bietet unter anderem Angelteiche, einen Badesee und Pferdekoppeln.

 

Nordwest-Zeitung - 24.07.2007
"Stammgäste sprechen für sich"
FREIZEIT  Campingplatz Aschenbeck heimst bei Besuchern viele Komplimente ein

Auch ein Spielmannszug und ein Reitverein machen hier Ferien. Ein beliebter Treffpunkt ist der Badesee.

(...) Dass zurzeit auch der Spielmanns- und Fanfarenzug Delmenhorst auf dem Platz gastiert, gefällt den Jeveranern besonders: „Diese Musik hören wir gerne mal“, sagt Annegret Werdermann. Die Musiker aus Delmenhorst gehören inzwischen zu den Stammgästen. „Wir kommen im achten Jahr auf diesen Campingplatz“, berichtet Pressewart Markus Weise. Für zehn Tage verbringen die Spielleute den Ferienbeginn hier, vor allem damit sich neue Mitglieder des Vereins besser kennen lernen können. „Wir geben kleine Platzkonzerte und spielen auch schon mal ein Ständchen, wenn jemand Geburtstag hat“, erzählt Weise. (...)

 

Delmenhorster Kreisblatt - 08.07.2007
"Flotte Feger und Schwerttänzer"
Sommerfest des Albertushof lockt mit einem abwechslungsreichen Programm

(...) Gesangseinlagen der Frauen des Hasporter Shanty-Chores, sportlich-akrobatische Vorführungen der Sportschule Eshoji sowie Auftritte des Kinderchores der Overbergschule und des Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzuges rundeten das Programm ab. (...)

 

Nordwest-Zeitung - 08.07.2007
"Albertushof feiert sein Sommerfest"
BEHINDERTE  Einrichtung besteht seit 95 Jahren - Stadtwerke stiften Sitzbank

(...) Der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug brachte ein akustisches Geschenk mit. (...)

 

Delmenhorster Kurier - 07.07.2007
"Auf dem Albertushof wird auch gearbeitet"
Einrichtung feiert heute ihr 95-jähriges Bestehen

(...) Außerdem spielt der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug, und der Verein "Tiere helfen Menschen" wird zu flotter Musik einen Hundetanz präsentieren. (...)

 

Delmenhorster Kreisblatt- 05.07.2007
"DSF spielt beim Albertushof"

Für die musikalische Untermalung der Jubiläumsfeirlichkeiten sorgt am Sonnabend, 7. Juli, der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug (DSF) ab 15.30 Uhr am Albertushof (Albertusweg). Die Mitglieder des DSF treffen sich bereits um 15 Uhr in Uniform auf dem anliegenden Parkplatz.

 

Delmenhorster Kurier - 14.06.2007
"Neue Probenzeiten"

Delmenhorst (cs). Der Spielmanns und Fanfarenzug 1983 e.V. hat seine Übungszeit verändert: Die Proben finden immer donnerstags von 17 bis 20.45 Uhr in der Grundschule Annenheide am Annenweg statt.

 

Nordwest-Zeitung - 08.06.2007
"Neues Übungskonzept"

SPIELMANNSZUG Ausbildung nachmittags
Delmenhorst - Der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug 1983 hat etliche neue junge Mitglieder aufgenommen. Deshalb wurde ein neues Übungskonzept erstellt, nach dem die Kinder jetzt am Spätnachmittag ausgebildet werden können. Geübt wird immer donnerstags von 17 bis 20.45 Uhr.
Neue Mitglieder sind weiterhin willkommen. Wer ein Instrument lernen oder in der Tanzgruppe mitmachen möchte, kann direkt zum Übungsbetrieb in die Grundschule Annenheide kommen oder sich bei Markus Weise unter 04221/590948 anmelden. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich und auch ein Instrument kann gestellt werden.
Die Tanzgruppe beginnt donnerstags um 17 Uhr mit einer Anfänger-Ausbildung. Von 18.30 bis 19.15 Uhr üben Anfänger und Fortgeschrittenen an der "Fanfare".

 

Delmenhorster Kreisblatt - 06.06.2007
"Spielleute mit neuen Übungszeiten"

Delmenhorst (eb). Mit Beginn des Monats Juni ändert der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug seine Übungszeiten. Ab Donnerstag, 7. Juni, wird jeweils donnerstags zwischen 17 und 20.45 Uhr in der Grundschule Annenheide am Annenweg geprobt. Die Ausbildung an der „kleinen Trommel“ beider Züge erfolgt für Anfänger zwischen 17 und 17.45 Uhr und für Fortgeschrittene zwischen 17.45 und 18.30 Uhr. Die Ausbildung an Flöte und Lyra wird individuell und nach Absprache gestaltet. Die Tanzgruppe beginnt ebenfalls um 17 Uhr mit der Anfängerausbildung. Zwischen 18.30 und 19.15 Uhr werden die Anfänger und Fortgeschrittenen an der Fanfare ausgebildet. Im Anschluss probt der Fanfarenzug intern bis 20.45 Uhr. Außerdem üben der Spielmannszug und die Tanzgruppe zwischen 18.30 und 20.45 Uhr zugintern. Interessenten, können direkt zu den Proben kommen oder sich unter Telefon (04221) 590948 melden.

 

Delmenhorster Kreisblatt - 11.05.2007
" "Neben dem Musizieren geht es bei uns auch um Gemeinschaft" "
Jugendgruppe des Spielmanns- und Fanfarenzugs hat neue Probenzeit

Fast die Hälfte der DSF-Mitglieder gehört der Jugendgruppe an.

Von Timo Kühnemuth

Delmenhorst. Konzentriert schüttelt Steven Wolf (13) sein Tamburin, immer im Takt zu dem Lied "O when the Saints", das neben ihm Jens und Jan Schnier (beide 10) mit ihren Trommeln begleiten. Die drei gehören der Jugendgruppe des Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzugs 1983 (DSF) an. In der Grundschule Annenheide üben sie für ihren nächsten großen Umzug.
Steven ist seit einem halben Jahr beim DSF. Auch seinen Vater hat er inzwischen für die Musik begeistern können. Ähnlich ist es bei Jens und Jan. "Die ganze Familie ist im Verein", so die beiden Nachwuchstrommler, die beide den gleichen Grund für ihr taktvolles Hobby nennen: "Das macht uns einfach Spaß."
Fast die Hälfte der DSF-Mitglieder, insgesamt sind es rund 100, gehören der Jugendgruppe an, sind also unter 21 Jahre alt. "Die Jugendarbeit wird bei uns seit Jahren groß geschrieben", sagt Pressewart Markus Weise. Sie ist sogar Bestandteil der Vereinssatzung. Deshalb geht es bei der Jugendgruppe nicht nur darum, ein Musikinstrument zu lernen. "Bei uns gibt es Gemeinschaft. Sie steht für uns im Vordergrund", so Weise. Wer dem DSF beitritt, kann an einem Kennenlernwochenende in Steinkimmen teilnehmen.
Einmal im Jahr, in der ersten Woche der Sommerferien, geht es ins Zeltlager. Dötlingen steht in diesem Jahr auf dem Programm. Hinzu kommen Tagesfahrten, Nachtwanderungen oder Go-Kart-Fahrten - alles unter der Leitung des Jugendsprechers Patrick Wesling und der Jugendobfrau Ilona Skrzypek.
Wer bei der Jugendgruppe musizieren oder auch tanzen möchte, hat dazu ab Juni immer donnerstags von 17 bis 20.45 Uhr in der Grundschule Annenheide die Möglichkeit. Um eine vorherige Anmeldung beim DSF-Vorsitzenden Klaus Sindermann wird gebeten, (04221) 28 92 22.

 

Delme Report - 29.04.2007
"Feiern, bummeln, genießen"
Von Tanz-in-den-Mai bis Kunst und Freizeitspaß - Region lockt mit tollen Aktionen

(...) In Annenheide wird an der Schießsportanlage, ab 19 Uhr mit Maibaumsetzen und anschließendem Tanz in den Mai gefeiert. Für musikalische Stimmung sorgen der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug und DJ Snopy. (...)

 

Delmenhorster Kreisblatt - 28.04.2007
"Maibaumsetzen in Annenheide"

Delmenhorst (SZY). Die Tradition des Maibaumsetzens, das bislang alljährlich am "Annenheider Krug" stattfand, wird auch nach Schließung des Lokals in unmittelbarer Nachbarschaft fortgesetzt. Am kommenden Montag, 30. April, stimmen die Mitglieder des Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzuges (DSF) die Besucher ab 19 Uhr auf dem Gelände der Schießsportanlage auf einen unterhaltsamen Abend ein. Das Maibaumsetzen, das unter der Federführung des Schützenvereins Annenheide stattfindet, beginnt um 19.30 Uhr. Anschließend sorgt DJ Snopy für Musik zum Tanz in den Wonnemonat.

 

Delmenhorster Kreisblatt - 28.04.2007
"Kurz notiert"

Der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug (DSF) sorgt am Montag, 30. April, für die musikalische Untermalung des Maibaumsetzens des SV Annenheide. Die Mitglieder des DSF treffen sich bereits um 18.30 Uhr in Uniform auf dem Parkplatz „Am Annenheider Bahnhof“.

 

Delmenhorster Kurier - 28.04.2007
"Spielmannszug beim Maibaumsetzen"

DELMENHORST (FR). Der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug (DSF) macht am Montag, 30. April, ab 19 Uhr, die Musik, wenn der SV Annenheide den Maibaum setzt. Zu diesem Zweck treffen sich die Mitglieder des Spielmannszuges bereits um 18.30 Uhr auf dem Parkplatz am Annenheider Bahnhof.

 

Kreisblatt am Sonntag - 22.04.2007
"Auftakt nach Maß für den Kramermarkt"
Volksfest ist ein Magnet am Eröffnungstag

(...) Am Ende des Zuges gab Tambourmajorin Indra Sindermann den musikalischen Takt für ein Eröffnungsstück an. (...)

 

Nordwest Zeitung - 20.04.2007
"Spielmannszug sucht wieder neue Mitglieder"

DELMENHORST/LO - Verstärkte Mitgliederwerbung hat sich der Vorstand des „Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug 1983“ vorgenommen. Auf der Jahreshauptversammlung wurde der Vorsitzende Klaus Michael Sindermann im Amt bestätigt. Seine Stellvertreterin ist Monika Kukat, die damit ihren Mann nach fünf Jahren in dieser Funktion ablöst. Der Verein verfügt derzeit über rund 100 Mitglieder. Fast die Hälfte sind Jugendliche. Wer ein Instrument erlernen oder in der Tanzgruppe mitmachen möchte, kann sich unter Tel. 04221/289222 melden.
Mehr Infos unter www.dsf-1983-ev.de

 

Delmenhorster Kreisblatt - 19.04.2007
"Spielmannszug wählt neuen Vorstand"
DSF - Führung will sich für mehr Mitglieder einsetzen

DELMENHORST (CH). Der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug von 1983 (DSF) hat einen neuen Vorstand. Hauptziel der neuen Führung ist die Gewinnung weiterer Mitglieder sowie der Ausbau der Jugendabteilung. Im letzten Jahr musste der DSF einen leichten Rückgang an im Verein engagierten Musikern hinnehmen. Rund 100 Mitglieder sind derzeit aktiv dabei, etwa die Hälfte entfällt auf die Jugend.

 

Delmenhorster Kurier - 18.04.2007
"Markus Weise neuer Pressesprecher beim DSF"

Parodist aus dem Ganderkeseer Fasching bei Versammlung des Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug neu gewählt

DELMENHORST (CS). Auf den Mund gefallen ist Markus Weise auf keinen Fall: Somit hat der Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzug 1983 e.V. (DSF) seinen Pressesprecher-Posten mit ihm sicher ideal besetzt. Weise, bekannt durch seine Faschings-Parodien, wurde am Sonnabend bei der Jahreshauptversammlung bei der Schützenbrüderschaft am Blücherweg zum Sprecher gewählt. Er beerbt Heike Uhlhorn.
Ebenfalls neu im Amt ist Monika Kukat, die ihren Mann Uwe nach fünf Jahren als stellvertretende Vorsitzende ablöst. Ein neuer Schriftführer ist nach Burkhard Mannstein, der sein Amt nach sechs Jahren abgab, noch nicht gefunden. Vereinsvorsitzender bleibt weiterhin Klaus Michael Sindermann, und auch bei Kassenwartin Silvia Lukowski-Bahrs hat sich nichts geändert.
Ein kleiner Rückgang an Mitgliedern wurde verbucht, allerdings belaufe sich die Gesamtzahl trotzdem auf rund 100, von denen gut die Hälfte Jugendliche seien. Und genau da möchte der neue Vorstand auch ansetzen: Die Jugendgruppe soll beispielsweise ausgebaut werden. Und da man im Rahmen der "Stadttour" durch Delmenhorst 15 junge Leute und auch Eltern für das Erlernen eines Instruments begeistern konnte, soll die Tour auf jeden Fall wiederholt werden. Außerdem will der Vorstand die Ausbildung im Bereich der Trommler und Fanfaren stärken. Diese sind am 21. April wieder beim Kramermarkt-Umzug zu hören, außerdem spielt der DSF am 30. April beim Maibaumsetzen am Annenheider Bahnhof sowie beim Schützenfest Sudweyhe.
Ganz zum Schluss wurden noch geehrt: Rainer Barschat, Anika und Asira Frommholz, Regina Himmelreich, Julian Korona, Julian Morstein, Bernfried Pleus, Denise und Stefanie Rowold, Eveline Schnier, Ramona Stengel, Andreas Stöhr und Heike Uhlhorn für fünf Jahre Vereinstreue sowie Astrid Morstein, Claudia Kukat und Dennis Busch für zehn Jahre.

 

Nordwest-Zeitung - 19.02.2007 (Titelseite)
"Über 50.000 Narren lacht in Ganderkesee die Sonne"
FASCHING Umzug phantasievoll wie nie - Mehr als 3000 Aktive begeistern Zuschauer

Machte dicke Backen für den Fasching um den Ring in Ganderkesee: Ein Musiker des Delmenhorster Spielmanns- und Fanfarenzuges. Foto: Olaf Blume
 

2008 | 2007 | 2006 | 2005 -1998